DEUTSCH ENGLISH

Bauteil-Reinigung für E-Mobility

Trockene Reinigungsverfahren für Rotor, Stator und ähnlich-sensible High-Tech-Komponenten!

Hersteller von Systemen und Bauteilen im Zukunftsfeld der Elektro-Mobilität suchen neue Lösungen und Technologien zur trockenen Teilereinigung ihrer Produkte. Als C-SYS | Cleaning Systems bieten wir hochmoderne, innovative Systeme für nahezu jeden Anwendungsfall, basierend auf unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der trockenen Teilereinigung.

Im Verbund der SEMA Technology Group können wir sogar den kompletten Produktionsprozess technisch ausstatten: Beginnend bei der hochkomplexen Fertigung, über effiziente Automatisierung bis hin zum sauberen und verpackten, einsatzbereiten Werkstück.

Technologien

Aller unserer Reinigungssysteme werden speziell auf Ihr Produkt zugeschnitten, und gewähren so eine besonders hohe Effektivität und Prozesssicherheit.

Mit bewährten, patentierten Technologien reduzieren Trockenreinigungsverfahren den Restschmutz - beispielsweise bei Rotoren, Statoren, Elektroblechpaketen oder Batteriefächern
Um Kaltplasma-Generatoren ergänzt werden trockene Reinigungssysteme mitunter, wenn es um Klebe-Vorbereitungen für Batteriekomponenten geht
Verschiedene Laser-Behandlungen entfernen Lack von Ader-Enden bei Rotor- / Statorwicklungen, lösen die Schweißnahtnachbehandlung von Batteriefachprofilen, oder dienen zur Klebe-Vorbereitung an Dichtungsflächen in der Batterieassemblierung.

Sämtliche Technologien werden exakt auf Ihre Anforderungen angepasst, was kürzeste Taktzeiten und ideale Abmessungen der fertigen Maschinen ermöglicht.

Kein Eintrag von Flüssigkeiten!

Hochpräzise, selektive Reinigung!

Alles aus einer Hand!

Schnell, präzise, sauber!

Durch innovative Anlagenkonzepte garantieren wir kürzeste Taktzeiten bei all unseren Bearbeitungs- und Reinigungsverfahren:

Mehrfachaufspannungen und unterschiedliche Manipulationstechniken wie zum Beispiel Rundtakttransfersyteme oder Roboter-Handlingssysteme setzen wir gleich effizient um, wie Durchlaufreinigungsanlagen oder stationsgebundene Systeme für die manuelle Beladung. Wie sieht Ihr Gesamtlinienkonzept aus?

Präzise Reinigung zeichnet dabei alle unsere Systeme technisch aus. Besonders aber unsere Erfahrung ermöglicht erst den umsichtigen Blick auf nachgelagerte Ereignisse im Reinigungsprozess: Späne- oder Partikelflug, Materialeigenschaften, Magnetismus oder andere adhäsive Kräfte. Mit durchdachten Anlagenkonzepten garantieren wir Ihnen eine optimale Behandlung Ihrer Werkstücke.

Partikelgrößen, welche das freie Auge nicht mehr erkennen kann, gleichmäßig aktivierte Oberflächen oder Verunreinigungen in Materialporen setzen neue Herausforderungen in der industriellen Trockenreinigung. Insofern sind Vorversuche auf Kundenwunsch bei uns eine Selbstverständlichkeit. Ebenso stellen wir auch gerne Laborprüfungen bei der Versandabnahme bei, auf Wunsch auch bis zur Endabnahme bei Ihnen in der Produktion. Damit garantieren wir prozesssichere und verfügbare Qualität.

Folgenden Benefits bieten das trockene Reinigungsverfahren für Rotoren und Statoren:

  • Kein Einsatz von Flüssigkeiten
  • Kombination von Druckluftreinigung und punktgenauen Absaugsystem
  • Komplett autarke mit Drucklufterzeuger und Feinstpartikelabsaugsystem
  • Präzise Werkstückreinigung
  • Konzept für jede Taktzeit, vollautomatisch oder manuell beladen

Folgende Zusatzoptionen bietet C-SYS | Cleaning Systems:

  • Autarke Steuerungseinheit, inkl. CPU und Display
  • Eigenversorgung über Druckluftstation & autarke Absauganlagen
  • Komplette Automatisierung

Typische Werkstücke / Anwendungen für das trockene Reinigungsverfahren für E-Mobility:

Automotive (LKW / PKW)

  • Rotor
  • Stator
  • Elektroblechpaket
  • Motorgehäuse
  • Batteriefach
  • Elektroverbindungselemente

Weißware / Haushaltsgeräte

  • Elektromotor-Komponenten, Aluminiumgehäuse, Pumpenelemente, Kompressorelemente, Verdichterelemente, usw.

Nicht metallische Werkstücke

  • Kunststoff, Keramik, Glasfaser, Carbon, usw.